Willste mehr..... geh zu D`Behr
Willste mehr..... geh zu D`Behr 

Aktuelles

Hier finden Sie stets aktuelle Neuigkeiten über uns und unseren Service.

Der Brandschutzschalter entspricht den „anerkannten Regeln der Technik“

Das ist nicht ganz neu... aber den wenigsten bekannt.

02.02.2016

Der Brandschutzschalter ist in die überarbeitete Norm DIN VDE 0100-420:2016-02 mit verpflichtenden Einsatz mit aufgenommen worden.

Die überarbeitete Norm DIN VDE 0100-420 mit Gültigkeit ab dem 01.02.2016 fordert die verpflichtende Installation eines Brandschutzschalters in bestimmten Gebäuden und Bereichen.

Das Auftreten von seriellen oder parallelen Störlichtbögen kann durch den Einsatz eines Brandschutzschalters sicher detektiert werden und der entsprechende Endstromkreis bis 16A wird sicher vom Netz getrennt.

Auszug aus der Statistik:

 

1) GDV (2015) – Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V.  2) Stiftung Warentest 01/2013
3) Statistisches Bundesamt (2011): Gesundheit – Todesursachen in Deutschland 2011  4) IFS (2014): IFS Brandursachenstatistik 2013

Allein in Deutschland fordern jährlich mehr als 500.000 Brandschäden viele tausend Verletzte und hunderte Tote.

Die finanziellen Schäden liegen in Millionenhöhe. Rund ein Drittel aller Vorfälle geht auf das Konto von Fehlern in der Elektroinstallation. Besonders tückisch: Die Brandgefahr lauert oft dort, wo man sie nicht vermutet.

Denn wer denkt schon immer an Leitungen hinter der Wand, wenn er gerade eben ein Bild aufhängt? Auch kommt eine beschädigte Isolierung des Stromkabels der Wasch- oder Kaffeemaschine längst nicht jedem verdächtig vor. Oder ein eingeklemmtes Kabel in der Tür? Auch Leitungen, die in zu engen Biegeradien verlegt oder deren Befestigungsklammern zu tief eingeschlagen wurden, können leicht brechen. Besonders beansprucht sind die Isolierungen von Leitungen im Außenbereich, zum Beispiel durch Sonneneinstrahlung oder Nagetier Verbiss. Die Folge sind gefährliche serielle Fehlerlichtbögen. Durch diese können die beschädigten Leitungen mit der Zeit so heiß werden, dass sie zu brennen beginnen und im schlimmsten Fall zum Brand führen.

 

Brandschutzschalter beugen Bränden durch Störlichtbögen vor und schließen die bestehende Schutzlücke. Bei einem seriellen Störlichtbogen ist kein Ableitstrom zur Erde vorhanden, deshalb kann die  Fehlerstrom-Schutzeinrichtungen diesen Fehler nicht erkennen und löst nicht aus. Selbst der umgangssprachliche „Brandschutz FI“ (300mA) bietet hier keinen Schutz.

Ist der Laststrom über den seriellen Störlichtbogen unter der Auslösegrenze von Leitungsschutzschaltern, Leistungsschaltern oder Sicherungen lösen diese ebenfalls nicht aus und sind wie die Fehlerstrom-Schutzeinrichtung als Schutzorgan für die Detektion von seriellen  Störlichtbögen nicht geeignet.

Bei einem parallelen Störlichtlichtbogen zwischen zwei Außenleitern oder Außenleiter und Neutralleiter ist der Strom durch die Impedanz der Installation und durch den Lichtbogen begrenzt. Hier kann Strom unter den Auslösegrenzen von Leitungsschutzschaltern, Leistungsschaltern oder Sicherungen liegen und diese Schutzorgane sind für die Detektion von parallelen Störlichtbögen nicht geeignet.

Verpflichtende Einsatzgebiete gemäß DIN VDE 0100-420:2016-02*:

In folgenden Gebäuden und Bereichen ist der Brandschutzschalter in einphasigen Endstromkreisen bis 16A einzusetzen und bei der Planung zu berücksichtigen:

1) Hier vorzusehen in Schalf- und Aufenthaltsräumen*

 

Wir suchen dringend weitere Mitarbeiter

Internet aus der Steckdose

Mobil im ganzen Haus online zu sein, das ist heute dank WLAN-Anschluss kein Problem mehr – meistens. Sind jedoch Störfaktoren wie dicke Stahlbetonwände im Spiel, unterliegt das Signal oft starken Schwankungen oder fällt ganz aus.

Die Gira HomePlug AV-Netzwerkanschlussdose bietet auch in diesen Räumen eine einfache und saubere Lösung für den Internetzugang. Der Clou dabei: Die Datenübertragung funktioniert über das herkömmliche 230 V-Stromnetz im Gebäude, es müssen also keine neuen Kabel verlegt werden.

Der Elektroinstallateur ersetzt lediglich eine vorhandene Steckdose durch die Gira Home Plug AV-Netzwerkanschlussdose. Schon ist der Nutzer online – mit einer Datenübertragungsrate von bis zu 200 Mbit/s, die auch für hohe Anforderungen, wie sie beispielsweise beim HDTV-Streaming benötigt wird, geeignet ist.

Die Home Plug AV-Komponenten erlauben damit nicht nur in allen Räumen einen Zugriff auf den Router und das Web, sondern auch auf HbbTV, IPTV und weitere Multimedia-Angebote, die zusätzlich zu Radio und TV über das Internet angeboten werden.

Beleuchtung aus der Steckdose

Die Gira SCHUKO-Steckdose mit LED-Orientierungsleuchte besitzt eine eingelassene Lichtleiste, über die mit weiß leuchtender LED ein Lichtkorridor nach unten geworfen wird. So bietet sie eine indirekte Orientierungsbeleuchtung, die keine Blendung verursacht. Die Gira Steckdosen mit LED-Orientierungsleuchten verfügen zudem über einen Dämmerungssensor, der die Leuchte bei einsetzender Dunkelheit im Raum automatisch einschaltet und bei ausreichender Helligkeit wieder ausschaltet. Die LED-Leuchte befindet sich in der Steckdosenabdeckung und erhält bei der Montage direkt auf dem Steckdosensockel Kontakt. Das ermöglicht die unkomplizierte Nachrüstung von bereits installierten Gira Steckdosen.  

Installation von Rauchmeldern

GUT  ZU  WISSEN !!!
Ab 2010 müssen Neubauten mit Rauchmeldern ausgestattet sein.
Ab 2015 müssen Altbauten / Wohnungen und Häuser mit Rauchmeldern
nachgerüstet werden !!
Noch Fragen ?? Dann scheuen Sie sich nicht uns anzurufen oder senden
eine Mail an
rauchmelder(at)d-behr.de

Beratung und Planung von Telefonanlagen in jeder Größenordnung

Wir beraten sie gerne über die für sie abgestimmte TK- Anlage. Ob Privat oder Geschäftlich wir finden für sie die passende Lösung !

Programmierung und Inbetriebnahme führen wir nach Kundenwunsch selbstverständlich auch gleich aus.

Beratung zu Bussystemen

Sie interessieren sich für ein Bussystem? Unsere geschulten Mitarbeiter beraten Sie zu Planung und Umsetzung. Sprechen Sie uns an!

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Erfahren Sie mehr über unsere Dienstleistungen: Rufen Sie uns an oder nutzen Sie die Kontaktseite.

D`Behr

ELEKTRO-TECHNIK GmbH

Peter Senkowski

Edisonstr. 5
28357 Bremen

 

Tel : 0421 / 246886-0

Fax: 0421 / 246886-9

Mail: info(at)d-behr.de

 

24 Std. Notdienst

Tel: 0421 246886-0

 

Sollte das Büro nicht besetzt sein, werden Sie verbunden. Sollte Ihr Gespräch nicht weiter geschaltet werden, dann sind unsere Mitarbeiter gerade im Gespräch. Versuchen sie es einfach eine Minute später.

 

Sie haben Fragen?

Unsere Bürozeiten

Wir sind für Sie

Montags - Freitags in der Zeit von 07.00 - 17.00 Uhr

erreichbar.

Jobs

  • Wer die Zukunft gestallten will, muß auch an den Nachwuchs denken. Deshalb bilden wir aus :
  • Elekroniker für Energie- und Gebäudetechnik

 

  • Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir pfiffige und engargierte Elektriker und Fernmeldetechniker.

          Schicken Sie uns einfach

          Ihre Bewerbung oder

          rufen Sie uns gleich an.

 

          Tel : 0421 / 246886-0